zurück zu: Nachrichtenliste

Die großen Seen Norditaliens

 2021-11-12

Norditalien zeichnet sich durch das Vorhandensein zahlreicher eindrucksvoller Seen mit starker touristischer Attraktivität aus. Am Ufer der Seen stehen vielen Campingplätzen, die unvergesslichen Aufenthalte bieten können. Hier können die Gäste Entspannung, Spaß, und im Kontakt mit der Natur bleiben und etwas über die Kultur erkennen.

Unter den beliebtesten heben wir vier Seen hervor.

  1. Der Comer See in Lombardei ist leicht an seiner Y-Form zu erkennen, deren drei Arme als Äste definiert sind: der Comer-Ast im Südwesten, der Lecco-Zweig im Südosten und der Gera-Zweig im Norden. Die von Touristen am meisten frequentierte Ast ist der Comer-Zweig, nicht nur weil, dies die bekannteste Stadt und reich an touristischen Attraktionen ist, sondern auch weil, die bekanntesten Städte und Dörfer wie Bellagio und Cernobbio auf dieser Seite liegen. Der Gera-Zweig hingegen ist als natürliche Gesichtspunkt attraktiver. In dieser Gegend können die Touristen die Bellano-Schlucht bewundern und Ausflüge in die Berge oder Fahrten mit der Berninabahn können leicht organisiert werden. Der Zweig Lecco ist bekannt für seine Erwähnung im berühmten Roman "I promessi sposi", einem Meilenstein der italienischen Literatur. Die Campingplätze am Comer See sind ideal, um alle Orte rund um den See zu besuchen.
  2. Der zweite See (aber der wichtigste für Ausländer) in Norditalien mit einer starken internationalen Touristenattraktion ist sicherlich der Gardasee, der größte der gesamten Halbinsel. An seinen Ufern entstehen viele schöne Dörfer: Sirmione, Malcesine, Lazise, ​​​​Riva del Garda, Peschiera del Garda sind nur einige der vielen Orte, die einen Besuch wert sind. Von den Campingplätzen am Gardasee aus können die Touristen auch Städte wie Verona und Brescia bequem erreichen und eine Tour durch das Gebiet des berühmten Valpolicella-Weins unternehmen. In der Nähe des Gardasees gibt es auch einige Freizeitparks, um glückliche Tage mit der ganzen Familie zu verbringen: vor allem Gardaland, aber nicht zu verpassen sind der Caneva Aquapark bei Lazise, ​​​​Movieland-The Hollywood Park, Parco Natura Viva, Jungle Adventure Park und mehr.
  3. Unter den Seen Norditaliens ist der Lago Maggiore derjenige, der aus kultureller und künstlerischer Sicht die besten Reiseziele bietet. In wenigen Tagen können die Gäste die wichtigsten Orte von den Campingplätzen am Lago Maggiore aus besuchen, aber wenn man noch ein paar Tage bleiben möchten, kann man auch interessante Ausflüge in die nähere Umgebung unternehmen. Ein beliebtes Ziel in der Nähe ist zum Beispiel der Ortasee.
  4. Der Iseosee ist der kleinste der vier nördlichen Seen und der am wenigsten bekannte, aber deshalb auch der ruhigste und am besten geeignet für diejenigen, die einen erholsamen Urlaub verbringen und die Natur entdecken möchten. Ausgehend von den Campingplätzen am Iseosee empfehlen wir eine Bootsfahrt zum Monte Isola, der größten bewohnten Seeinsel Europas, und einen Besuch der Schluchten Riva di Solto und Castro. Sehr eindrucksvoll sind auch die antiken Dörfer Iseo und Pisogne sowie die Thermalbäder der römischen Villa von Predore.

Abonniere den Newsletter

Erhalte unsere Angebote und Urlaubsideen

Wir senden dir exklusive Angebote zu den besten Campingplätzen und Feriendörfern und Ideen, um neue Destinationen und Arten von Urlaub nach Ihren Interessen kennenzulernen.